Obstgärten mit Hochstammbäumen

Obstgärten mit Hochstammbäumen

Alden Biesen beherbergt Obstgärten mit Hochstammbäumen, was in diesem Ausmaß einzigartig in ganz Flandern ist. Die Landschaft rund um die Landkommende ist eine der wenigen in Flandern, in denen der traditionelle Anbautyp mit den typischen Hochstammbäumen intakt geblieben ist. Die Obstgärten mit den Hochstämmen in der Domäne bilden zusammen ein Fruktuarium, in welchem alte Obstsorten bewahrt werden: Kirschen, Äpfel, Birnen und Pflaumen. Die von Mauern umgebene Hirschweide wurde in einen besonderen Obstgarten umfunktioniert. Dort wurden auf jungen Hochstämmen etwa 70 alte Kirschensorten aufgepfropft. In Dokumenten aus dem 16 Jahrhundert wurden bereits ein großer und ein kleiner Obstgarten der Landkommende erwähnt. Der große Garten war die Hirschweide zwischen dem Schloss und der Rentmeisterei. Schon im 18. Jahrhundert waren diverse Obstsorten in Alden Biesen reichlich vertreten.

Derzeit gibt es 40 Hektar mit biologisch bewirtschafteten Hochstammbäumen (also ohne Pestizide), die Ende September reichlich Früchte tragen. Am schönsten ist der Anblick der Bäume jedoch in der Blütezeit.

Tipp: Wenn die Bäume in voller Blüte stehen, ist der Obstgarten ein idealer Ort für ein unvergessliches Picknick. In einem der Obstgärten in unserer Schlossdomäne stehen Tisch, Bänke und ein Abfallkorb bereit. Keine Lust selber den Picknickkorb zu füllen? Dann bestellen Sie Ihr Picknick mit Regionalprodukten und wir bereiten es gerne für Sie vor.

Bestellen Sie Ihren Picknickkorb

Melden Sie sich für eine Blütenwanderung an.